• Notdienst
    • Störungsdienst

      Bei technischen Problemen
      in den Versorgungsbereichen
      Strom, Gas und Fernwärme
      sind wir täglich rund um die
      Uhr für Sie da. 

      Zentrale Servicerufnummer:

      03681 495-1111

  • Kontakt
    • Kundenservice direkt
         03681 495-500
         03681 495-1912
         kundenservice@swsz.de

      Zentrale Vermittlung
         03681 495-0

      SERVICEZEITEN
      Montag bis Donnerstag
      07.30 - 11.30 Uhr
      12.00 - 18.00 Uhr
      Freitag
      07.30 - 11.30 Uhr
      12.00 - 16.00 Uhr


  • Vor Ort
    • Postanschrift
      SWSZ GmbH
      Fröhliche-Mann-Str. 2
      98528 Suhl

      Routenplaner

      download
  • Downloads
    • Downloadcenter
      In diesem Bereich können Sie
      unsere Publikationen rund um
      die Themen Strom, Gas und
      Fernwärme online nachlesen
      oder herunterladen.

      Neben Vertragsunterlagen und
      Formularen finden Sie hier auch
      wissenswerte Unternehmensin-
      formationen.

      download




Energielexikon

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Begriff Definition
Ethanol

Ethanol ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff, Wasserstoff und einer OH-Gruppe, also einem Alkohol.

C2H5OH; wasserhelle, angenehm riechende Flüssigkeit, Siedepunkt 78,3 °C, Schmelzpunkt -114,5 °C, Dichte 0,79. Der Flammpunkt des reinen, flüssigen Alkohols beträgt + 11 °C, der des gasförmigen Alkohols 400 - 500 °C (Streichholztemperatur).

Ethanol, aber auch Methanol bzw. eine Mischung aus beiden, eignet sich als Kraftstoff zum Antrieb von Kfz auch für gebräuchliche Verbrennungsmotoren wie Otto- oder Dieselmotoren. Wie andere alternative Kraftstoffe bietet Methanol, welches überwiegend verwendet wird, emissionsmäßige Vorteile gegenüber Benzin- und insbesondere gegenüber Dieselkraftstoff. Innerhalb der EU ist die Zumischung von max. 5 Vol.-% zugelassen. Höhere Gehalte werden von herkömmlichen Benzinmotoren nicht ohne weiteres vertragen. Die Anwendung scheitert an den zu hohen Herstellungskosten für Ethanol, die auch bei günstigen Rahmenbedingungen ein Mehrfaches der Benzinkosten betragen.

Zugriffe: 911
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.