• Notdienst
    • Störungsdienst

      Bei technischen Problemen
      in den Versorgungsbereichen
      Strom, Gas und Fernwärme
      sind wir täglich rund um die
      Uhr für Sie da. 

      Zentrale Servicerufnummer:

      03681 495-1111

  • Kontakt
    • Kundenservice direkt
         03681 495-500
         03681 495-1912
         kundenservice@swsz.de

      Zentrale Vermittlung
         03681 495-0

      SERVICEZEITEN
      Montag bis Donnerstag
      07.30 - 11.30 Uhr
      12.00 - 18.00 Uhr
      Freitag
      07.30 - 11.30 Uhr
      12.00 - 16.00 Uhr


  • Vor Ort
    • Postanschrift
      SWSZ GmbH
      Fröhliche-Mann-Str. 2
      98528 Suhl

      Routenplaner

      download
  • Downloads
    • Downloadcenter
      In diesem Bereich können Sie
      unsere Publikationen rund um
      die Themen Strom, Gas und
      Fernwärme online nachlesen
      oder herunterladen.

      Neben Vertragsunterlagen und
      Formularen finden Sie hier auch
      wissenswerte Unternehmensin-
      formationen.

      download

Am Freitag, dem 28.9.2018 wird um 13:00 Uhr die neue Ausstellung mit Malerei und Zeichnungen von Heike Ebert eröffnet. Die Schau umfasst großformatige Malerei ebenso wie kleine Aquarelle und Zeichnungen bis zur Postkartengröße.

Man kann den Beginn einer kreativen Reise in lustvollen, humorvollen und melancholisch schönen Bildern erleben. Heike Ebert, geboren 1967 in Sonneberg, ist schon immer kreativ gewesen. Sie hat neben ihrem Beruf als Lehrerin, erst hein Deutsch und Kunst, nach einem Zusatzstudium auch in Mathematik ihr Interesse für die Malerei entdeckt. Seit 4 Jahren besucht sie regelmäßig Kurse der Volkshochschule Zella Mehlis und nimmt an Plainair- Malwerkstätten in Cornwell England teil.

Es begann mit Zeichnen und Aquarell. In vielen kleinen Studien und Skizzen zum Teil nach künstlerischen Vorlagen erlernte sie die Technik des Farbumgangs mit Wasserfarben in Kombination mit der Bleistiftzeichnung. Leichte fröhliche Aquarelle, teilweise in Postkartengröße sind an den Wänden der Stadtwerke zu erleben. Sie lässt sich inspirieren von Motiven anderer Künstler, um zu ihrer eigenen Handschrift zu finden. Man kann die Entwicklung ihrer Maltechnik besonders gut in den Öl- und Acrylbildern erleben. Sie löst sich von den illustrativen Vorlagen und macht sich mit einer frischen sphärischen Malerei auf in das Abenteuer eigener Bilder.

Der Apfel ist eines ihrer Bildgegenstände. Mit seiner vitalen Körperlichkeit nimmt er den Betrachter ganz gefangen. Der Gegenstand ihrer Bilder, ganz gleich, ob es ein Paket, eine Figur oder eine Landschaft ist, betört mit seiner malerischen Intensität und führt uns vor Augen, was wir im Alltag nicht würdigen können, weil wir zu flüchtig hinschauen. Sie holt in ihrer Malerei die Schönheit der Dinge an die Oberfläche, läßt ihnen aber ihren Raum und auch ihre Herbheit.

Raum lassen, damit die Dinge ihren Zauber entfalten können, Heike Ebert beherrscht diese Technik und nimmt uns mit in einen frei und leicht erscheinenden Raum ihrer Erlebniswelt.

Die Ausstellung ist bis 09.01.2019 zu den Öffnungszeiten der SWSZ von Montag - Freitag, in der Zeit von 8.00-16.00 Uhr, zu besichtigen.

Gabriele Just
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.